Bürgergemeinde Bonaduz

Die Bürgergemeinde Bonaduz

Bis zum Jahre 1874 war die Bürgergemeinde Bonaduz - wie alle Gemeinden des Kantons - allein für die Belange des Gemeinwesens zuständig. Dies, obwohl eine erhebliche Anzahl der Einwohner Nichtbürger waren. Etliche der Zugezogenen erwarben mit der Zeit das Bonaduzer Bürgerrecht, obschon einige gesetzliche Bestimmungen eine rasche Einbürgerung erschwerten.
Einen Schub Neubürger - darunter auch einige Heimatlose - brachte die Zwangseinbürgerung von 1853. Nicht zuletzt spielten bei Einbürgerungen vermögensrechtliche, aber auch konfessionelle Gründe eine Rolle, letztere waren in den kaiserlichen Bestimmungen der Herrschaft Rhäzüns enthalten, zu welcher Bonaduz gehörte. Erst das Niederlassungsgesetz schuf eine neue, eben die politische Gemeinde, welcher die meisten öffentlichen Aufgaben übertragen wurden, die bis anhin die Bürgergemeinde besorgt hatte, mit Ausnahme der Armenunterstützung, welche Angelegenheit der Heimatgemeinde blieb.

Die Bürgergemeinde stellt sich vor

Bürgerrat

Seit 1903 existiert in Bonaduz neben dem Vorstand der politischen Gemeinde ein dreiköpfiger Bürgerrat. 1976 wurde der Rat auf fünf Mitglieder erhöht; an der Spitze der Bürgermeister, wie der Ratsvorsitzende in Bonaduz genannt wird. In die weiteren Aufgaben teilen sich Aktuar, Kassier, Fürsorge- und Löserchef.

Bürgermeister von Bonaduz 1903 - heute

 

Candrian Johann Anton 1903 - 1909
Bieler Karl Anton 1910 - 1915
Maron Luzius 1915 - 1918
Candrian Rudolf 1918 - 1920
Maron Luzius 1920 - 1922
Bieler Fridolin 1922 - 1934
Bieler Jakob 1934 - 1940
Bieler Lorenz 1940 - 1944
Caluori Luzi 1944 - 1952
Caluori Silvio 1952 - 1956
Maron Thomas 1956 - 1968
Maron Willi 1968 - 1970
Caluori Joachim 1970 - 1985
Bieler Fritz 1985 - 1990
Sievi Markus 1991 - 2006
Caluori Beat seit 2007